START

Alle Termine auf www.duo-conjak.de

 

CONJAK "Diva. Macht. Mut."


    22.02.2024 Neue Stadthalle Langen Tickets hier


    25.02.2024 Heinz-Hilpert-Theater Lünen Tickets hier


    15.03.2024 Kreativ-Haus Münster Tickets hier


    27.09.2024 Kreativ-Haus Münster Tickets in Kürze

 

CONJAK "Mama, du lügst!"

Marlene Dietrich, Zarah Leander, Marika Rökk und Claire Waldoff zwischen Widerstand und Opportunismus

 

„Mitreißend und ambivalent: Christiane Hagedorn sang sich mit farbenreicher Stimme in die Herzen des begeisterten Publikums und präsentierte einen mitreißenden Einblick in das Denken und Fühlen von Marika Rökk, Zarah Leander, Marlene Dietrich und Claire Waldorff…So erlebte man gleichsam vier verschiedene Diven mit ihrem ganz individuellen Habitus…Dieser Abend hat sicherlich den Blickwinkel auf die vier Künstlerinnen erweitert. Man erfuhr so einige Details, die nach dem Kriegsende häufig lieber verschwiegen wurden.“ (Westfälische Nachrichten)

 

Booking: umbreit Entertainment

 

FreiFrau spielt: MutterSeelenAllein

 

01.03.2024, 20h Kreativ-Haus Münster, Tickets hier

 

02.03.2024, 20h Kreativ-Haus Münster, Tickets hier

 

06.03.2024, 19:30h Theater Gütersloh, Tickets hier

 

 

„Es geht um neu erworbene Freiheiten und den Schmerz, heranwachsende Kinder loszulassen. Um den Stolz, auf eigenen Beinen zu stehen und die Angst, noch einmal neu anzufangen… Wenn sie ihr Mütteroratorium anstimmen, wird eine Lebenslust spürbar, die überwiegt… Hinreißend sind die vielen komischen Momente… Carola von Seckendorff bringt Typen auf die Bühne, die zur Identifikation einladen. Gespickt mit Selbstironie gelingt den Charakterdarstellerinnen ein unterhaltsames Stück, das sein Publikum nachdenklich, aber mit einem Lächeln ins Leben entlässt.“ (Westfälische Nachrichten)

 

Regie, Textfassung: Carola v. Seckendorff
(unter Verwendung Textmaterials von Cornelia Kupferschmid, Christiane Hagedorn, Ulrike Rehbein, Johanna Kollet, Carolin Wirth, Stefanie Kirsten, Carola v. Seckendorff und als Gastautorin Regine Andratschke)

 

Komposition, musikalische Leitung: Christiane Hagedorn, Stefanie Kirsten
Korrepetition, musikalische Begleitung: Martin Scholz
Kamera, Schnitt, Montage, Regieassistenz: Jens Krause

 

Spiel, Gesang: Cornelia Kupferschmid, Christiane Hagedorn, Ulrike Rehbein, Carolin Wirth, Johanna Kollet, Steffi Kirsten/Nikola Materne

 

Als Gast (im Film) Karin Neuhäuser, Hannes Demming, Jarin Kollet, Henriette Rehbein
Technik: Alexander Hoffmann

 

 

Booking: c@cphinx.de

 

"Der kleine Spatz vom Bosporus"

 

...fliegt wieder nach Münster!!

 

19.01.2024, 20h Kreativ-Haus

AUSVERKAUFT

 

27.04.2024, 20h

Kreativ-Haus

Tickets hier

 

Eine Ost- West- Berlin- und Istanbul- Geschichte von Tuğsal Moğul & Christiane Hagedorn mit Songs von  Sezen Aksu


Nach zahlreichen Gastspielen im In- und Ausland ist der von Publikum und Presse gefeierte Abend wieder in Münster zu sehen:
 „Niemand hält den kleinen Spatz auf, wenn er fliegen will!“ Dieser vogelfreie Satz fasst den Spirit des Abends perfekt zusammen. Eine Geschichte über Grenzen. Und ihre Überwindung:
Auf dem alten Dachboden ihrer Kindheit findet die deutsch-türkische Popsängerin Selma eine Kiste mit Briefen und das Tagebuch ihrer Mutter Gudrun, einer Ostberlinerin mit „Herz und Schnauze“, die sich eines Tages, damals im Jahr 1971, Hals über Kopf in Mehmet verliebt, einen rührend schüchternen, dabei überaus charmanten Türken, der als Gastarbeiter jenseits der Mauer in Berlin-Kreuzberg lebt.
Im Strudel der Erinnerungen entfaltet sich eine bewegende Geschichte und je tiefer Selma in die Welt ihrer Eltern eintaucht, desto mehr beginnt sie die Ereignisse zu verstehen, die damals- vor und nach dem Fall der Berliner Mauer- ihr eigenes Leben für immer verändert haben...
Als Frontfrau der im Zuge der Produktion gegründeten deutsch- türkischen Formation AnahtarBahnhof verkörpert Christiane Hagedorn im Stück sowohl Selma, als auch deren Eltern. Und sie singt gemeinsam mit den vier Musikern live und in türkischer Sprache die Lieder von Selmas Idol Sezen Aksu, der türkischen Pop- Ikone, zu deren Konzerten Türken und Kurden, Rechte und Linke, Frauen mit und ohne Kopftuch pilgern und die noch heute  zärtlich "Minik serҫe" genannt wird, auf deutsch: "Kleiner Spatz".

AnahtarBahnhof sind: Christiane Hagedorn (Gesang, Schauspiel) // Ahmet Bektaş (Oud) // Ömer Bektaş (Percussion) // Martin Scholz (Piano) // Jens Pollheide (E- Bass, Ney)

Text: Tuğsal Moğul und Christiane Hagedorn
Regie: Tuğsal Moğul

"Christiane Hagedorn singt und spielt Selma mit explosivem Temperament, Verletzlichkeit und Humor voller Hingabe, Melancholie und Schwung und wirkt absolut glaubhaft als Deutsch-Türkin... Die deutsche und die türkische Community zusammen zu bringen, das schaffen Tugsal Mogul und Christiane Hagedorn mit ihrem gefühlvollen, packenden 'Kleinem Spatz von Bosporus'..."(Stefan Keim, WDR 3)

“Was für ein großartiger Abend… Es ist eines dieser seltenen kleinen Theaterstücke, aus denen der Zuschauer beseelt herausgeht, das Leben ein bisschen besser zu verstehen glaubt… Die deutsch-türkische Formation ‘AnahtarBahnhof’ mischt türkische Folklore und Jazz-Ambitionen, ohne sich ernsthaft festlegen zu wollen. So bleibt eine schwebende Leichtigkeit, die nicht nur den Gesang Hagedorns auf das Feinste unterstreicht, sondern die Kulturen zusammenführt, fast möchte man sagen: die zusammengehören…“ (O-Ton)

 

Booking: c@cphinx.de

 

FreiFrau spielt: MutterHabenSein - und denk. sie lebt und siehet dich...

 

26.02.2024, 20h Vinothek am Theater, Münster, Tickets hier

 

09.03.2024, 20h Heidekrug Münster, Tickets hier

 

12.05.2024, 20h Heidekrug Münster, Tickets hier

 

 

„Die fünf Schauspielerinnen geben unendlich viel von sich preis – sind unfassbar gut in ihren Rollen, spielen mit vollem Körpereinsatz. Nach tosendem Applaus bleibt nur noch eins zu sagen: Danke!“ (Reckl. Zeitung bei d. Ruhrfestspielen 2018) 

 

Regie/Textfassung: Carola v. Seckendorff // Sound: Ralf Haarmann // Choreographie: Tom Bünger

 

Es spielen: Carolon Wirth, Cornelia Kupferschmid, Ulrike Rehbein, Johanna Kollet und Christiane Hagedorn

 

Booking: c@cphinx.de

 

 

HER SONG

 

19.4.24 20h

Kreativ-Haus Münster

Tickets hier

 

Alle Termine, Infos und Tickets auf www.hersong.de

 

 

 

 

 

 

 

Ein musikalisches Literaturtheater

basierend auf

"Brennendes Geheimnis"

von Stefan Zweig

mit Chansons von Edith Piaf

und

Songs von Falco und Bilderbuch

 

 

 

 

15.11.24

Heidekrug Münster

Tickets: 0251-1620444

 

18.11.24

Vinothek am Theater, Münster

Tickets: 0251-9816480

 

 

 

"...Ein grandioser Literaturabend...von Conjak in beeindruckender Weise in Szene gesetzt...Begeisterter Applaus und stehende Ovationen belohnten die Künstler..." (Neue Westfälische)

 

Booking: c@cphinx.de

 "Bye bye! Salut! Masel tov!"

 

02.02.24 AUSVERKAUFT

 

03.02.24 AUSVERKAUFT

 

26.10.24 Tickets in Kürze

 

02.11.24 Tickets in Kürze

 

Kreativ-Haus Münster

immer 20h

 

Mit spielerischer Leichtigkeit und feinem Humor lockt CONJAK das geneigte Publikum auf eine furiose musikalische Reise, die der Fluchtroute vieler jüdischer Emigrant*innen von Deutschland bis Amerika folgt - aber in umgekehrter Richtung, als Sinnbild für das Wiederaufleben jüdischer Kultur in Europa und die unverwüstliche Utopie von einem Miteinander ohne Hass und Angst…
Im Gepäck der 4-köpfigen Truppe finden sich nicht nur Swingklassiker von George Gershwin, Chansons von Edith Piaf oder Pop von MECANO, Shirley Bassie u.a., sondern auch jiddische, hebräische und sephardische Lieder und Songs aus der Feder jüdischer Komponist*innen wie Sholom Secunda, Friedrich Hollaender oder Amy Winehouse.
Frontfrau Christiane Hagedorn (voc, vl) navigiert als charmante ‘Reiseleiterin’ mit traumwandlerischer Sicherheit und verblüffender Authentizität zwischen zahlreichen Sprachen und Musikstilen und füttert ihre Reisegruppe darüber hinaus ab und an mit kleinen Anekdoten und Kuriositäten...
Getragen wird sie von drei Virtuosen an diversen Instrumenten, die ihr an Originalität, Spielfreude und Einfallsreichtum in nichts nachstehen: Martin Scholz (p, cor, perc), Gregor Hengesbach (guit) und Dieter Kuhlmann (b, sax).

 

Booking: c@cphinx.de

 

CONJAK

 

Christiane Hagedorn (Gesang)

Martin Scholz (Piano, Kornett, Darbuka)

und Dieter Kuhlmann (Bass, Posaune, Saxophon)mixen mit großem Vergnügen und auf hohem Niveau Musik mit Theater (wenn nötig, auch auf kleinstem Raum), lassen Legenden wie Marlene Dietrich, Zarah Leander, Claire Waldoff, Billie Holiday oder Hildegard Knef wieder lebendig werden, bestechen durch musikalische Virtuosität, kommödiantischen Charme und dramatischen Tiefgang.
Eine Diva mit außergewöhnlicher Stimme "dunkel-schimmernd" (Jazzpodium), "sinnlich" (JazzThing), "mit viel schwarzem Soul " (NOZ), die sich mit traumwandlerischer Sicherheit zwischen diversen Sprachen und Musikstilen bewegt, trifft auf zwei Virtuosen an Jazzpiano und Bass, die ihr an Originalität und Spielfreude in nichts nachstehen und darüber hinaus keinesfalls auf den Mund gefallen sind.

Zur erweiterten Besetzung gehört aktuell auch Gregor Hengesbach (Gitarre).

 

Aktuelles, Termine und Infos gibt es auf

www.duo-conjak.de

 

Booking: c@cphinx.de